Ausbildung zum Heilerziehungspfleger*in (praxisintegrierte Form)

Das Berufsbild “Heilerziehungspflege” - vielseitig, anspruchsvoll, engagiert, menschlich!

Heilerziehungspfleger*innen sind Fachkräfte, die Menschen mit Unterstützungsbedarf oder Behinderung jeden Alters in deren Teilhabe, Bildung und Pflege unterstützen und begleiten.

Heilerziehungspfleger*innen engagieren sich für Inklusion.

Wenn Sie ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld suchen, sich gern in Teams engagieren und Verantwortung für Menschen übernehmen möchten, sollten Sie sich bewerben.

Der Beruf bietet ein vielfältiges Einsatzgebiet in Wohnheim, Wohngruppen, ambulant betreute Wohnformen, Werkstätten, Privatwohnungen, Freizeiteinrichtungen, Kindertagestätten, Schulen u.a. Die Anstellungschancen sind exzellent.

Wir bieten die Ausbildung sowohl vollzeitschulisch als auch praxisintegriert an. Lassen Sie sich beraten, welche Form für Sie die richtige ist.

Eingangsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife im einschlägigen Berufsfeld Sozial- und Gesundheitswesen (z.B. Fachoberschule - FOS11 und 12 oder 2-jährige höhere Berufsfachschule)

oder

  • einschlägiger Berufsabschluss und mittlerer Schulabschluss (FOR) (z.B. staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in oder staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in Schwerpunkt Heilerziehung oder Kinderpfleger*in)

oder

  • Abitur und 240 Arbeitsstunden in einer einschlägigen Einrichtung, die zusammenhängend absolviert werden müssen

oder

  • nicht einschlägiger Berufsabschluss und mittlerer Schulabschluss und einschlägige berufliche Tätigkeit (Beratung und Aufnahme im Einzelfall)

oder

  • einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 5 Jahren und mittlerer Schulabschluss

Sie erfüllen die oben aufgeführten Eingangsvoraussetzungen nicht? Dann bewerben Sie sich als Sozialassistent*in Schwerpunkt Heilerziehung bei uns und qualifizieren Sie sich für die Fachschule!

Organisation und Inhalte

Die Fachschule für Heilerziehungspflege umfasst drei Jahre:

Sie arbeiten wöchentlich an festen Tagen in Ihrer ausbildenden Einrichtung und besuchen an den anderen Tagen die Schule. Die Anzahl und Festlegung der Schultage variieren mit Fortschreiten der Ausbildung und in jedem Schuljahr.

Am Ende des 3. Jahres legen Sie eine Prüfung ab.

Die Stundentafel der Fachschule für Heilerziehungspflege ist vielfältig: 

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch 
  • Politik/Gesellschaftslehre 
  • Religionslehre 
  • Theorie und Praxis der Heilerziehungspflege 
  • Gesundheit/Pflege
  • Psychiatrie 
  • Organisation/Recht/Verwaltung 
  • Projektarbeit 

Heilerziehungspflegerische Schwerpunkte 

  • kreativ-musischer Bereich
  • sprachlich-kommunikativer Bereich 
  • gesundheits- und bewegungsorientierter Bereich 
  • organisatorisch-technologischer Bereich

Abschlüsse

  • Berufsabschluss "Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*in"
  • Fachhochschulreife (FHR)

Anmeldung

Sie können sich ab sofort für das Schuljahr 21/22 bewerben. Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen per Post oder digital an Frau Diehring.

Folgende Unterlagen sind postalisch / digital erforderlich:
  • Anschreiben
  • aktueller tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Kopie oder Originale und Kopien des FOR-Zeugnisses und Berufsabschlusses oder AHR oder FHR
  • beglaubigte Kopie oder Originale und Kopien weiterer Zugangsberechtigungen (Praxisnachweise)