Erzieher/in (Fachschule - praxisintegrierte Ausbildung)

Das Berufsbild

  • Erzieher/innen nehmen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Arbeitsfelder selbständig wahr.
  • Sie arbeiten in Kindertageseinrichtungen, im schulischen Bereich (OGGS), in Maßnahmen der Hilfen zu Erziehung und der Eingliederungshilfen (Heime, Tagesgruppen, ambulante Unterstützung von Familien etc.), in der offenen Kinder- und Jugendarbeit (Jugendzentrum, Spielmobil etc.).
  • Ziel der Ausbildung ist die selbständige und eigenverantwortliche Arbeit als Fachkraft in (sozial-)pädagogischen Einrichtungen und als Fachkraft für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Das komplexe Berufsfeld bietet viele Möglichkeiten in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

    Eingangsvoraussetzungen

  • Fachoberschulreife - Sekundarabschluss I und zweijährige Berufsfachschule wie Kinderpflege oder Sozialassistent (auch Schwerpunkt Heilerziehungspflege)

    oder

  • Fachhochschulreife in einem einschlägigen Berufsfeld (FOS Sozial- und Gesundheitswesen)

    oder

  • Zweijährige Höhere Berufsfachschule Gesundheit und Soziales

    oder

  • Hochschulzugangsberechtigung (volle FHR oder Abitur) und 240 Stunden Praktikum in einer (sozial-)pädagogischen Einrichtung, die innerhalb eines Jahres absolviert werden müssen

    oder

  • Fachoberschulreife und einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens fünf Jahren

    oder

  • Fachoberschulreife und nicht einschlägiger Berufsabschluss mit einschlägiger Berufserfahrung und 240 Stunden Praktikum in einer (sozial-)pädagogischen Einrichtung, die innerhalb eines Jahres absolviert werden müssen (Beratung im Einzelfall).

    Anmeldung (nur noch in der praxisintegrierten Form möglich, keine Vollzeitausbildung)

  • Anmeldezeit: 01.02.22 - 10.2.2022 jeweils dienstags und mittwochs in der Zeit von 14:00 - 16:00 Uhr sowie donnerstags zwischen 14:00 und 18:00 Uhr
  • mit allen Bewerber*innen werden Gespräche geführt. Dazu wird eine Online-Terminliste auf unserer Homepage veröffentlicht, auf der man sich einen Termin buchen kann.
  • Sie bekommen eine Anmeldebestätigung, die Sie zu der Bewerbung an unsere Kooperationspartner legen. Ohne diese Anmeldebestätigung kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.
  • Folgende Unterlagen sind erforderlich:
    aktueller Lebenslauf mit Passbild
    Anschreiben mit Darstellung Ihrer Motivationslage
    Zeugnisse (höchster Schulabschluss, Berufsabschluss etc.) in beglaubigter Form
    evtl. Bescheinigungen über notwendige Praktika
  • Bewerbungsverfahren

    Nach der Bewerbung an unserer Schule senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inkl. der Anmeldebestätigung unserer Schule an die jeweiligen Kooperationspartner. (Bewerbung bei mehreren Trägern möglich)
     
    Liste der Kooperationspartner:
    Die Aufnahme in den Bildungsgang ist gebunden an einen Praktikums- bzw. Ausbildungsplatz bei einem unserer Kooperationspartner. Legen Sie Ihrer Bewerbung / Ihren Bewerbungen die Anmeldebestätigung der Schule unbedingt bei. Kopieren Sie sich die Anmeldebestätigung für Ihre Bewerbungen.
     
     
    Evangelische Kinderwelt Dinslaken, Duisburger Str. 103, 46535 Dinslaken, 02064 – 414528, Frau Flock (monika.flock@ekir.de)
     
     
    ZOK (ZukunftsOrientierte Kinderbetreuung), Hans-Böckler-Platz 14, 45468 Mülheim, 0208 – 84857-10, Herr Kampmann (ralf.kampmann@pia-stiftung.de>)
     
    DRK Duisburg, Am Burgacker 30, 47051 Duisburg, Frau Seidel, 0203 - 28283 341, (Barbara.Seidel@drk-duisburg.de)
     
    Bistum Münster, Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus Homberg, Ottostr. 85, 47198 Duisburg,  
    Pfarrer Thorsten Hendricks, (stfranziskus-homberg@bistum-muenster.de)
     
    ISS-Netzwerk gGmbH, Herr Berns, (manfred.berns@iss-netzwerk.de)

    Organisation und Inhalte

    • drei Jahre praxisintegrierte Ausbildung
      • die ersten 1,5 Jahre: drei Tage Schule (acht Unterrichtsstunden pro Tag) und zwei Tage Praxis in der jeweiligen Einrichtung
      • die letzten 1,5 Jahre: zwei Tage Schule (acht Unterrichtsstunden pro Tag) und drei Tage Praxis in der jeweiligen Einrichtung
      • Stundentafel der Fachschule Sozialpädagogik
    • Fachrichtungsübergreifender Bereich
      • Deutsch/Kommunikation
      • Fremdsprache (Englisch)
      • Politik/Gesellschaftslehre
      • Naturwissenschaften
    • Fachrichtungsbezogener Bereich
      • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
      • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
      • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
      • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
      • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
      • Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren
      • Religionslehre/Religionspädagogik
      • Wahlfach 1: Vertiefung in einem Bildungsbereich
      • Wahlfach 2: Vertiefung eines Arbeitsfeldes/einer Zielgruppe
      • Projektarbeit
      • Sozialpädagogische Praxis in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

    Abschlüsse

    • Berufsabschluss staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher
    • Fachhochschulreife (FHR)