Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Ernährung & Hauswirtschaft

Das können Sie mit der Ausbildung erreichen:

Sie streben eine qualifizierte Ausbildung in den Tätigkeitsbereichen Ernährung und Hauswirtschaft oder das Studium eines artverwandten Faches an einer Fachhochschule an?

Was Sie über die Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft wissen sollten:

Aufnahmebedingungen

  • Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife

Dauer

  • Zwei Jahre inklusive einschlägiger Praktika

Beginn

  • zum jeweiligen Schuljahresbeginn

Abschluss

  • berufliche Kenntnisse
  • Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife 

Lernfelder - Fächer - Kompetenzen

In den Lernfeldern dieses Bildungsganges wird die Berufswelt der Ernährung und Hauswirtschaft erarbeitet. Den fachlichen Schwerpunkt bilden die Fächer „Versorgung und Betreuung“ und „Betriebsorganisation“.

Weiterer berufsbezogener Unterricht wird in naturwissenschaftlichen Fächern und Wirtschaftslehre sowie in Mathematik und Englisch erteilt. Berufsübergreifende Fächer sind Deutsch/Kommunikation, Religionslehre (bzw. Praktische Philosophie), Sport/Gesundheitsförderung und Politik/Gesellschaftslehre.

Während der Ausbildung ist der Praxisanteil von besonderer Bedeutung. In Betrieben der Nahrungsmittelindustrie, in Hotel- und Restaurationsbetrieben, Werkskantinen, Kasinos und Großküchen sowie in Laboren, in Einrichtungen der Lebensmittelüberwachung und in Verbraucherzentralen erwerben Sie wichtige Kompetenzen. 

Sie arbeiten mit uns in folgenden Lernfeldern:

  • Orientierung im Arbeitsfeld Ernährung und Hauswirtschaft
  • Herstellung und Beurteilung von Speisen und Getränken
  • Zielgruppenorientierte Warenbeschaffung und Lagerung
  • Erhaltung des Gebrauchs- und Nutzungswertes
  • Angebot von Produkten und Dienstleistungen
  • Einrichtung und Gestaltung von Wohn- und Funktionsbereichen