Zweijährige Berufsfachschule Fachrichtung: Gesundheit und Soziales

Sie möchten zukünftig…

  • im sozialen und gesundheitlichen Bereich arbeiten und die Fachhochschulreife erwerben?
  • z. B. als Gesundheits- und Krankenpfleger/in arbeiten und Ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt verbessern?
  • sich optimal (theoretisch sowie praktisch) auf Ihre individuelle Studien- und Berufswahl vorbereiten?
  • an einer Fachhochschule bspw. Pflegemanagement oder Heilpädagogik studieren?

Ihr Bildungsziel ist

  • allgemeinbildend: die Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • berufsbildend: berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Gesundheit und Soziales

Aufnahmevoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife (FOR))

Dauer

  • 2 Jahre

Praktika

Insgesamt 12 Wochen, davon:

  • 8 Wochen in den Unterricht integriertes Praktikum (Praxisunterricht)
  • ein 4-wöchiges schulbegleitendes Blockpraktikum

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung erfolgt in den Fächern

  • Gesundheitswissenschaften
  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
  • Englisch

Abschluss

Schulischer Teil der Fachhochschulreife und erweiterte berufliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten

Die Fachhochschulreife wird zuerkannt, wenn Sie weitere 12 Wochen außerschulische Praktika im Fachbereich Gesundheit udn Soziales nachweisen können

oder

eine mindestens zweijährige Berufsausbildung/Berufstätigkeit im Bereich Gesundheit und Soziales absolviert haben.

Unterrichtsangebot

Lernfelder für die Klasse 11:

  • sich im Arbeitsfeld Sozial- und Gesundheitswesen orientieren
  • den Menschen und seine Entwicklung kennen lernen
  • Wahrnehmung und Beobachtung in der Pflege
  • exemplarische Krankheitsbilder aus den Bereichen Zivilisations- und Infektionskrankheiten kennen lernen

Lernfelder für die Klasse 12:

  • Diagnostische Verfahren durchführen
  • Pflege und Beratung des Patienten in seinem sozialen Umfeld
  • Handlungsabläufe organisieren und im Team professionell zusammenarbeiten