Berufliches Gymnasium

Ausbildungsziel 

Der Bildungsgang führt zur allgemeinen Hochschulreife und ermöglicht eine berufliche Orientierung im Bereich Erziehung und Soziales. Für die anschließende Aufnahme eines Studiums im Feld der sogenannten Wissenschaften vom Menschen (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Medizin, Rechtswissenschaften etc.) und für Lehramtsstudiengänge ist dieses schulische Angebot besonders geeignet.

Auch wenn Sie nach der Abiturprüfung eine praktische Tätigkeit aufnehmen möchten, haben Sie aufgrund Ihrer Allgemeinbildung, Ihres Einblicks in berufspraktische Zusammenhänge und einer intensiven schulbegleitenden Beratung gute Voraussetzungen für Ihre weitere berufliche Entwicklung geschaffen.
 

Aufnahmebedingungen 

  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Fachoberschulreife mit Qualifikation

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Argumente für ein Abitur am  Beruflichen Gymnasium 
des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs:

  • Sie erwerben ein vollwertiges Abitur, das zum Studium aller Fachrichtungen und Fächer berechtigt.
  • Sie erhalten Unterricht in einem Klassenverband mit einem kompakten Stundenplan.
  • Es gelten gleiche Startbedingungen. Fast alle Ihre Mitschüler(innen) beginnen am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg eine neue Schullaufbahn.
  • Neben der Studienberechtigung erwerben Sie durch zwei Praktika am Ende der Klasse 11 und 12, durch Betonung des Anwendungsbezugs der Fächer und durch berufsspezifische Wahlfächer und AGs berufliche Kenntnisse. Sie verschaffen sich dadurch Wettbewerbsvorteile bei Bewerbungen auf attraktive Ausbildungsplätze.
  • In jedem Fall bietet unser Berufskolleg auch Übergangsmöglichkeiten in andere schulische Ausbildungsgänge.